Seit 1914 gibt es in Gülzow Aktivitäten des DRK - zunächst als Vaterländischer Frauenverein und - nach dem 2. Weltkrieg - dann als Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Gülzow. Am 27.3.1991 erfolgt die offizielle Eintragung als DRK Ortsverein Gülzow e.V.

Zur Zeit hat der Ortsverein 132 aktive und fördernde Mitglieder.

 

Zurzeit sind natürlich auch wir durch Corona stark ausgebremst.

Unsere einzigen Aktivitäten derzeit sind vorsichtige Besuche bei Geburtstagskindern, Ehe-Jubiläen und Krankenbesuche, die häufig nur zwischen Tür und Angel stattgefunden haben. 

Die Blutspendetermine sind in die Schützenhalle verlegt worden und fordern an Personal von uns derzeit lediglich jemanden, der die Imbissbeutel aushändigt und jemanden, der den Computer bedient.

Ausflug, Theater, Sommerfest und Seniorenweihnachtsfeier sind der Pandemie zum Opfer gefallen, zumal ja die Mehrheit unserer Mitglieder in die besonders gefährdete Gruppe gehört. 

Und auch alle sonstigen Termine, bei denen wir normalerweise unterstützend tätig sind, fielen wegen Corona aus.

 

Eigentlich sieht unser Jahr so aus:

Wir sind ausschließlich ehrenamtlich tätig und organisieren jährlich

4 Blutspendetermine des Blutspendedienstes Nord-Ost aus Lütjensee, eine Ausfahrt - zusammen mit dem Seniorenclub Gülzow -, einen Theater-Besuch bei der <Bühne Gülzow>, unser Sommerfest,
4 Spielenachmittage in der "dunklen Jahreszeit" und die Seniorenweihnachtsfeier mit der Gemeinde Gülzow und der Kirchengemeinde St. Petri.

Das Kinderfest der Gemeinde Gülzow wird von uns mit dem Verkauf von Kaffee und Torten und Kuchen begleitet; der Reinerlös hieraus wird gespendet für die Kinder-und Jugendarbeit innerhalb der Gemeinde.

Die BF-Tage der Gülzower Jugendfeuerwehr bewirten wir mit Frühstück. Traditionell gibt es dann Kaffee, Kakao, belegte Brötchen und einen Klassiker aus der Jugendzeit der Betreuer - das Matschbrötchen.

Außerdem helfen wir z.B. dem Ortsverein Schwarzenbek immer gerne in der Feldküche, wenn im Sommer entweder die Kreisjugendring-Tour startet oder "Tillhausen" in Mölln seine Tore geöffnet hat.

Im Juni 2013 haben wir mit insgesamt 17 Helfern an diversen Tagen die "Frühschicht" des DRK Katastrophenschutz-Einsatzteams bei der Versorgung der Fluthelfer in Lauenburg unterstützt.

Der große Flüchtlingszustrom im Jahr 2015 stellte das DRK vor große Herausforderungen. Im September wurde die Erstaufnahmeeinrichtung Wentorf "in Betrieb" genommen. Wir haben mit einigen Leuten vor Ort die Essensausgabe oder was eben nötig war unterstützt und im Katastrophenzentrum Lauenburg bei der Zubereitung von Mittagessen geholfen.

 

All unsere Veranstaltungen wären nicht möglich ohne unsere vielen tatkräftigen Helfer/innen, die uns immer gerne mit Rat und Tat und Kuchen/Torten unterstützen. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

 

Wer uns im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützen möchte, ist jederzeit herzlich willkommen - wir freuen uns über jede helfende Hand.

 

Unser derzeitiger Vorstand
Heike Timm 1. Vorsitzende
Sabrina Manthey 1. stellvertretende Vorsitzende

Jürgen Gaebler

2. stellvertretender Vorsitzender
Ruth Schmahl Schatzmeisterin
Katrin Kammel Beisitzerin
Bernd Reimers Beisitzer

Monika Dreher

Beisitzerin